Wasserschaden

Tritt der Fall eines Wasserschadens ein, sollte schnell reagiert werden, desto weniger Schäden trägt die Bausubstanz womöglich davon. Wird die Gebrauchstauglichkeit einer Wohnung durch Feuchtigkeit oder nach einem Wasserschaden beeinträchtigt, ist dies eigentlich schon schlimm genug.

Ein geplatztes Wasserrohr, eine falsch ange­schlossene Spühlmaschine oder Unwetter und Naturkatastrophen – ein Wasserschaden entsteht sehr schnell und kosten viel Geld.

Am besten rechtzeitig alles dokumentieren, damit Ihre Versicherung sich vom beschädigten Hausrat und die Wohngebäudeversicherung von den betroffenen Gebäudeteilen ein Bild machen kann.