Vorhänge

Blickdicht! Im Gegensatz zu einer Gardine ist ein Vorhang blickdicht und besteht deshalb auch meist aus „schwereren“ Stoffen. Ganz nach Belieben, kann der Vorhang als Sichtschutz zugezogen werden oder wird als Seiten-Teil einer Gardine genutzt. D. h.: verdunkelnde bzw. abdunkelnde Eigenschaften sind dem Vorhang vorbehalten. Das ist auch der Grund, weshalb die meisten Vorhänge bodenlang sind.

Seit Kaiser Augustus bereichert ein Vorhang das Innen-Design als stilbildendes Element. Wird der Vorhang vor der Gardine als Seitenteil angeordnet, lässt er sich kinderleicht zuziehen, um bei Bedarf einen sicheren Blick- & Sichtschutz zu bieten. Hinter einer Gardine unterstreicht es seine optischen Vorzüge in den Vordergrund, wenn er zum Beispiel: Das Design bzw. Eigenschaft einer Gardine farblich ausfüllt.

Neben seinem rein praktischen Nutzen gehört dazu vor allem seine Möglichkeit, eine heimische und wohlfühlende Atmosphäre zu schaffen. Das Wohlgefühl von Geborgenheit liegt zum großen Teil auch an der Eigenschaft des Materials, dass sich dem individuellen Geschmack nach ausgewählt werden kann. Weiterhin lässt ein neuer Vorhang problemlos der Größe eines Fensters anpassen. Ein sehr beliebtes Material ist hier Polyester, was pflegeleicht und farbecht ist. Zudem auch wasserabweisend, schwer entflammbar und kinderleicht zu schneiden. So wertvoll ein Vorhang für Ihre Wohnung ist, desto konsequenter und regelmäßiger sollten Sie eine professionelle Wäscherei aufsuchen. Raucher-Wohnung sollten Ihre Vorhänge mindestens alle 6-9 Monate waschen.

Lassen Sie sich inspirieren